Die Extracorporale Stoßwellentherapie (ESWT) lindert Schmerzen bei Tennisellbogen, Golferellenbogen, Fersensporn. Sie ist auch wirksam bei Schulterschmerz und bestimmten Hüftschmerzen.

Therapieablauf: Zuerst untersucht der Arzt die Schmerzzone. Danach streicht er mit dem Stosswellenapplikator über die betroffenen Körperflächen. Den auftretenden Behandlungsschmerz nutzt er im Dialog mit dem Patienten zur genauen Ausrichtung der Stosswellen.

Drei Sitzungen im Wochenabstand sind in der Regel ausreichend. Jede Sitzung ist etwa zehn Minuten lang. Mehr als 80 Prozent der Patienten mit Tennisellenbogen sind nach der Behandlung mit der Extrakorporalen Stosswellentherapie weitgehend schmerzfrei.

Ausführliche Informationen bietet ATRAD - Gesellschaft für Radiale Schmerztherapie.

Besuchen Sie mich in meiner Ordination. Ich berate Sie gerne.


Telefonische Terminvereinbarung: 02622/22907
Lageplan der Ordination | Ordinationszeiten